Systemspeicher

  • Bei der Wahl des richtigen Systemspeichers sind einige Auswahlkritierien zu beachten.

    Wärmequelle, Speichergröße und Stellplatz

    Die verwendete Wärmequelle

    Die meisten Speicher wurden speziell für die Nutzung mit Wärmepumpen konzipiert. Je nach Typ können sie aber auch mit einer Öl- oder Gasheizung genutzt werden.

    Für die Integration einer thermischen Solaranlage gibt es heute passende SOL-Varianten.

    Die richtige Speichergröße

    Ist der Speicher zu klein, muss der Wärmeerzeuger trotzdem immer wieder anspringen und in kurzen Intervallen unter Volllast arbeiten. Dieses häufige Takten des Wärmeerzeugers wirkt sich negativ auf die Effizienz aus.

    Ein überdimensionierter Speicher erhöht unnötig die Bereitschaftsenergieverluste. Von daher ist es wichtig, dass der Speicher die passende Größe hat.

    Der verfügbare Stellplatz

    Die ideale Speicherlösung besteht meist aus einem Puffer- und einem Trinkwarmwasserspeicher. Allerdings ist nicht überall ausreichend Platz für zwei Speicher vorhanden. Deshalb bietet tecalor mit den Integral- und Kombispeichern besonders platzsparende Lösungen an, bei denen Puffer- und Trinkwarmwasserspeicher in einem Gerät untergebracht sind.