Exzellente Förderung für tecalor Wärmepumpen und Lüftungssysteme

Grüne Wärme sorgt für maximale Förderung – bis zu 45 % werden vom Staat gefördert!

Förderung neu sortiert: BEG

Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude sortiert und vereinfacht die Förderlandschaft neu und macht damit deutlich, fossile Heiztechnik zahlt sich nicht aus. Wer dagegen auf grüne Heiz- und Lüftungssysteme setzt, profitiert doppelt.

Seit Januar 2021 greift bereits die BEG Förderung mit Einzelmaßnahmen in der Sanierung (BEG EM).

Der zweite Schritt folgte im Juli 2021 mit der Umstellung bei Vollsanierungen und der Neubau-Förderung für Wohn- und Nichtwohngebäude (BEG WG / BEG NWG).

Wird der Wärmebedarf zu min. 55 % mit Wärme aus erneuerbaren Energien gedeckt (EE-Klasse), also mit Wärmepumpen, dann erhöht sich die Förderung deutlich.

Welches Förderprogramm für welches Bauvorhaben?

Generell wird unterteilt in drei Programme: 

  • BEG WG (Wohngebäude): Sanierung und Neubau auf Effizienzhausniveau 
  • BEG NWG (Nichtwohngebäude): Sanierung und Neubau auf Effizienzhausniveau
  • BEG EM (Einzelmaßnahme): Einzelne Sanierungsmaßnahmen und Kombinationen

Der Bauherr kann zwischen Zuschüssen und vergünstigten Krediten wählen. 

Wärmepumpen und Lüftungsanlangen von tecalor sind immer eine Förderung wert. Um die Beantragung der Zuschüsse oder Kredite für Sie und Ihre Kunden so einfach wie möglich zu gestalten, bieten wir Ihnen den Förderservice an. So wird die optimale Förderung für das Bauprojekt passgenau herausgesucht und beantragt.

Zum Förderservice

Förderung Wärmepumpe

Ganz gleich, ob die Wärmepumpe im Neubau oder in der Sanierung eingesetzt wird, ob als Einzelmaßnahme oder sogar innerhalb der Effizienzhaus-Lösung, mit den tecalor Wärmepumpen sind Sie immer auf der sicheren Seite. 

Wir unterstützen Fachpartner und Bauherren dabei die passende Lösung für das jeweilige Bauvorhaben zu finden. Einfach Ihren persönlichen Ansprechpartner kontaktieren oder verschaffen Sie sich einen Überblick mit Hilfe der tecalor Tools: GEG-Systemberater oder BEG-Förderrechner.

Vollsanierung oder Neubau – mit der Wärmepumpe sind Sie immer eine Klasse besser

Egal welche Effizienzhausklasse angestrebt wird, durch den Einsatz einer Wärmepumpe steigt automatisch die Fördersumme und es greift der Zusatz „Erneuerbare-Energien-Klasse“. Denn mit Hilfe einer Wärmepumpe wird die Voraussetzung erfüllt, dass die eingebaute Heizungsanlage auf Basis erneuerbarer Energien mindestens 55 % des Energiebedarfs des Gebäudes deckt. 

Gewinnen Sie einen schnellen Überblick, welche Fördersummen im Neubau und der Sanierung genutzt werden können: 

Übersicht Neubau

Übersicht Sanierung 

Förderung Lüftungssystem

Was viele nicht wissen, auch dezentrale und zentrale Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung werden – inkl. Luftverteilsystem – auch als Einzelmaßnahme gefördert!

Bis zu 20 % der gesamten Investitionskosten werden rückerstattet, dazu zählen die Kosten der Installation, Austausch und weitere Umfeldmaßnahmen.

Nutzen Sie unseren Förderservice und beantragen Sie die Förderung für anstehende Bauvorhaben. 

Neues Förderprogramm:

80 % Förderung für Lüftungsanlagen!

Aktuell werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) der Umbau und die Erweiterung bestehender Lüftungsanlagen u.a. für öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätte gefördert.

Seit Juni 2021 ist neu, dass auch Neuinstallationen von Lüftungsanlagen bspw. in Kitas und Grundschulen mit 80 % der Gesamtkosten gefördert werden.


Mehr Infos

Unsere Förderempfehlung

Bedingungen und weitere Informationen zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) finden Sie hier.