Raus mit Öl und Gas – Wärme wird grün!

Die Lösung für den Heizungstausch – umfassend, einfach und schnell.

Die Wärmepumpe wird zur Standardheizung, denn Öl und Gas sind einfach in die Jahre gekommen.

Erneuerbare Energien ausbauen und auf fossile Brennstoffe verzichten – das setzt der Klimaschutzplan 2050 fest. Mit GEG, BEG und CO2-Bepreisung hat der Gesetzgeber die Weichen dafür gestellt. Die Zeit für Öl- und Gasheizungen ist abgelaufen. Stattdessen wird die Wärmepumpe auch in der Sanierung zur Standardheizung. Setzen auch Sie auf erneuerbare Energien!

Jetzt Fachpartner werden

Heizsystem ganz leicht austauschen und grüne Wärme einbauen.

Aktuell sind Heizungssanierungen gefragt wie nie, mit der Wärmepumpe lassen sich viele Gebäude auf den neusten Stand bringen. 

Wussten Sie: 

  • Ab 2026 dürfen keine Ölheizungen mehr verbaut werden. Das hat die Bundesregierung im Klimapaket so festgelegt. Wärmepumpen sind die zukunftssichere Alternative.
  • Die meisten Gasheizungen, die mehr als 30 Jahre alt sind, unterliegen einer Austauschpflicht. Wärmepumpen sind der ideale Ersatz.

 

Aufwendige Planung ade

Mit nur zwei Lösungen, bestehend aus einer Luft-Wasser-Wärmepumpe unserer Baureihe TTL und dem Kombispeicher TSBC, sind Sie für nahezu jede Herausforderung in der Sanierung bestens gerüstet.

Und das Beste: Der kompakte Kombispeicher braucht nur eine minimale Aufstellfläche im Heizraum, da Puffer- und Trinkwarmwasserspeicher übereinander positioniert sind.

Auch die Regelung ist enthalten. Nach der Aufstellung müssen nur noch die hydraulischen Verbindungen angeschlossen werden – fertig. 

So arbeiten Sie leichter und überzeugen Ihre Kunden mühelos mit effizienten Produkten.

Bestens für Sanierungen gerüstet

Umfassend

  • Die Auswahl der Produkte fällt leicht: Mit unseren zwei Baureihen geben wir eindeutige Systemempfehlungen für Ihren Anwendungsfall – die förderfähig sind.

Einfach

  • Routiniertes Arbeiten fällt mit unseren Monoblock-Wärmepumpen und Kombispeichern inklusive Regler leicht. Nicht nur weil die Systematik bei Installation und Bedienung gleich ist, sondern weil höchste Effizienz auch im Grenzbereich bis –20 °C garantiert wird.

Schnell

  • Vormontierte Geräte, ein einheitliches Reglerkonzept und der einfache Anschluss an das bestehende Heizsystem sorgen dafür, dass Sie schnell und sicher arbeiten.
Zur Sanierungs-Broschüre

Unsere Lösungen:

Lösung 1: Gasheizung raus, Wärmepumpe rein

Außenaufgestellte Luft-Wasser-Wärmepumpe und Kombispeicher

Die Kombination aus leistungsgeregelter Inverter-Luft-Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung und Kombispeicher zur Innenaufstellung ist der ideale Ersatz einer Gasheizung, benötigt im Haus nicht mehr Platz als die alte Anlage und der dazugehörige Speicher.

Enthaltene Technik

  • Luft-Wasser-Wärmepumpe TTL-A-Serie: Vorlauftemperaturen von bis zu +75 °C sind ein Garant für eine sichere Sanierungslösung
  • Kombispeicher TSBC: Gerätekombination aus Trinkwarmwasserspeicher und Heizungseinbindung mit integriertem Wärmepumpen-Manager WPM System

Vorteile auf einen Blick

  • Platzsparend: Aufgrund der außenaufgestellten Wärmepumpe reicht eine Aufstellfläche von < 1 m2 im Heizraum für den Kombispeicher
  • Unkompliziert: Geringer Montageaufwand dank hohem Integrationsgrad 
  • Lohnenswert: Förderung von 45 % durch BEG EM für die gesamte Investition
Minimale Aufstellfläche im Haus von < 1 m² durch außenaufgestellte Wärmepumpe

Lösung 2: Ölheizung raus, Wärmepumpe rein

Innenaufgestellte Luft-Wasser-Wärmepumpe und Kombispeicher

Die Kombination aus Luft-Wasser-Wärmepumpe und Kombispeicher wird komplett im Haus aufgestellt. Beide kompakten Geräte kommen mit dem Platz des alten Öltanks aus.

Enthaltene Technik

  • Luft-Wasser-Wärmepumpe TTL-I-Serie: Ganzjährige Vorlauftemperaturen von bis zu + 65 °C sind ein Garant für eine sichere Sanierungslösung
  • Kombispeicher TSBC: Gerätekombination aus Trinkwarmwasserspeicher und Heizungseinbindung mit integriertem Wärmepumpen-Manager WPM System

Vorteile auf einen Blick

  • Unkompliziert: Geringer Montageaufwand dank hohem Integrationsgrad
  • Lohnenswert: Förderung von 45 % durch BEG EM für die gesamte Investition
Vorlauftemperatur ganzjährig bis zu 65 °C – optimal auch für Radiatoren und große Mischwassermengen

Förderung des Umstiegs auf erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien clever nutzen: Attraktive staatliche Fördermodelle sind ein zusätzlicher Anreiz, sich für eine Wärmepumpenheizung zu entscheiden. Die Förderung gilt für den Austausch von Altanlagen auf Basis fossiler Energien sowie die Verbesserung der Gebäudehülle und einer Lüftungsanlage. Dank der Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG) gibt es bis zu 45 %* der Ausgaben für Gerät, Einbau und Umfeldmaßnahmen zurück.

Alle Infos zur Förderung

Passende Wärmepumpen in der Übersicht

Je nach Gerätetyp wird die Wärme aus der Luft, dem Boden oder dem Grundwasser bezogen. Neben der Umgebungswärme benötigen Wärmepumpen nur einen kleinen Teil Strom – und der kann auf viele Arten gewonnen werden. Maßgeschneiderte Kombinationsmöglichkeiten mit z. B. Solarthermie und Photovoltaik machen Wärmepumpen in der Modernisierung daher zusätzlich attraktiv.

* Gemäß der Bedingungen laut Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG): BEG-Einzelmaßnahmen für Bestandsgebäude und Förderung von KfW-Effizienzhäusern im Neubau bis 30.06.2021/BEG-Effizienzhäusern im Neubau ab dem 01.07.2021, Stand 30.12.2020, Änderungen vorbehalten. Mehr auf www.tecalor.de/foerderung