Energieeinsparverordnung 2014/2016 - tecalor Produkte erfüllen die EnEV 2014

Seit dem 01.01.2016 muss im Neubau noch einmal zusätzlich 25% Primärenergie eingespart werden. Schlechte Nachrichten für Gas und Öl - gute Nachrichten für Sie: Mit Wärmepumpen von tecalor erreichen Sie diesen Standard schon jetzt!

Mit der Energieeinsparverordnung 2014 trat schon die vierte EnEV-Version in Kraft. Die echten Neuerungen: Im Energieausweis werden endlich für jedermann verständliche Effizienzklassen eingeführt und die Bundesregierung erhöht die Anforderungen beim Primärenergiebedarf in 2016 um 25%.

Was bedeutet dies für Gas- und Öl-Heizungen?

  • Die bisherige Referenzlösung aus Brennwertheizung und Solarthermie überschreitet den Sollwert der EnEV 2016 um 22%.
  • Das heißt: Wer mit Gas oder Öl heizen will, muss enorme Summen in die Gebäudehülle - sprich in die Dämmung - investieren.

Welche Alternativen gibt es für den Neubau?

  • Klarer Gewinner der neuen Regelung sind alle Heizungen auf Basis von Strom.
  • Da die Stromerzeugung immer „grüner“ wird, wurde sein Anrechnungsfaktor um 30% gesenkt.
  • Damit erreichen unsere Wärmepumpen-Systeme auch ohne weitere Dämmungen schon jetzt den EnEV-Standard für 2016.

Besser als 2016 gefordert: tecalor Wärmepumpen.