Heizung im Neubau: moderne Technik fürs Traumhaus

Erfolgreicher bauen: zukunftsweisende Technik von tecalor, praktisches Know-how von Fachpartnern

Bei Bauvorhaben kommt es auf die richtige Unterstützung an. Sie wissen, auf unsere Produkte und die Erfahrung unserer Fachpartner können Sie sich verlassen. Freuen Sie sich außerdem auf gestiegene Fördersummen und mehr Flexibilität mit der neuen Bundesförderung Effiziente Gebäude (BEG). Wer jetzt neu baut oder einen Neubau kauft, kann Tilgungszuschüsse zum Förderkredit bei der KfW erhalten. Das reicht von maximal 18.000 Euro und einem Tilgungszuschuss von 15 % bei einem KfW-Effizienzhaus 55 bis zu maximal 30.000 Euro und einem Tilgungszuschuss von 25 % bei einem KfW-Effizienzhaus 40 Plus.

Lösung 1: Heizen, lüften und kühlen im Neubau

Energieeffizient heizen und noch mehr: Mit dem Integralsystem THZ 504 stellen Sie die Weichen für Ihr Traumhaus. Das System vereint die wichtigsten Aufgaben moderner Haustechnik in einem Gerät: Es heizt, bereitet das Warmwasser, stellt die Lüftung mit Wärmerückgewinnung und kühlt. Und bei Bedarf betreiben Sie die Anlage gleich mit Solarstrom.*

Zum Heizen, Kühlen und Lüften: das Integralsystem THZ 504

Der geringe Platzbedarf und der hohe Komfort sind nur zwei der Vorteile der THZ 504. Aus der Außenluft gewinnt die integrierte Luft-Wasser-Wärmepumpe die Energie für wohlige Raumtemperaturen und warmes Wasser. Um Energieverlust beim Lüften zu vermeiden, gewinnen die tecalor Wärmepumpenheizungen bis zu 90 % der Wärmeenergie zurück. Ein anderer Pluspunkt für Effizienz ist die leistungsgeregelte Invertertechnik im Wärmepumpenmodul, das exakt die Wärmemenge produziert, die aktuell benötigt wird. Auch an Sonnenenergie ist gedacht. Denn mit dem passenden Zubehör lässt sich das THZ 504 mit eigenem Sonnenstrom betreiben. Dies sorgt für noch mehr Unabhängigkeit. Ein intuitiv zu bedienendes Matrixdisplay rundet die hochwertige Ausstattung ab.

Enthaltene Technik

  • Kompaktes Gerät mit den Funktionen: Lüften, Heizen, Warmwasserbereitung und Kühlen
  • Matrixdisplay für intuitive Bedienung
  • Ergonomisch angeordnete Bedieneinheit zur einfachen Bedienung
  • Hohe Effizienz durch bedarfsabhängige Regelung des Inverter-Verdichters

Vorteile auf einen Blick

  • Platzsparend: der außenaufgestellten Wärmepumpe reicht eine Aufstellfläche von weniger 1 m² im Heizraum für den Kombispeicher
  • Lohnenswert: Förderung von 35 % durch BEG EM für die gesamte Investition
  • Unkompliziert: Geringer Montageaufwand dank hohem Integrationsgrad

Das Integralsystem THZ 504 ist für Ihr Haustechnikkonzept die Lösung, die allen Anforderungen und auch Ihren individuellen Wünschen gerecht wird.

Für Ihr Bauvorhaben: Förderung von erneuerbaren Energien

Planen Sie bei Ihrem Bauvorhaben erneuerbare Energien ein. Das ist nicht nur zukunftssicher, Sie erhalten dafür auch eine attraktive staatliche Förderung:  Entscheiden Sie sich für eine modernes Heizsystem wie eine Wärmepumpenheizung, dann gibt es mit der der Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG) bis zu 35 %** der Ausgaben beim Neubau für Gerät, Einbau und Umfeldmaßnahmen zurück.

Alle Infos zur Förderung

Lösung 2: Wärmepumpe und zentrale Lüftungsanlage im Neubau

Sole-Wasser-Wärmepumpen nutzen die verborgene Energie im Erdreich, um das eigene Haus effizient mit Wärme zu versorgen. Somit sparen Sie fossile Brennstoffe, und Sie machen sich auf lange Sicht weitgehend unabhängig von den Spekulationen auf den Rohstoffmärkten.

Optimal geeignet für Ihr Bauvorhaben: die Sole-Wasser-Wärmepumpe TTC 10 macht Sie unabhängig von fossilen Energieträgern.

Gerade für Bauherren sind die sehr überschaubaren Energiekosten ein gutes Argument dafür, auf Sole-Wasser-Wärmepumpen zu setzen.

Voraussetzung für die Nutzung dieser natürlichen Ressource ist eine Erdsonde: Im Rahmen der Erdarbeiten bei einem Neubau kann die Bohrung unproblematisch von den spezialisierten Fachunternehmen ausgeführt werden, die tecalor dafür einsetzt. In bis zu 100 m Tiefe zapft die Sonde die umweltfreundliche Wärmequelle in Ihrem eigenen Garten oder vor Ihrer eigenen Haustür an – ohne dass sichtbare Bauteile Ihrer Gartengestaltung entgegenstehen.

Besonders gut beraten sind Sie mit den Geräten der TTC-Reihe von tecalor, etwa der TTC 10, die durch ihre kompakte Bauweise nur einen geringen Platzbedarf haben, in Heizeffizienz und Bedienkomfort aber ganz groß sind.

Zur Sole-Wasser-Wärmepumpe TTC 10

Mehr Informationen zu den Sole-Wasser-Wärmepumpen von tecalor

Die Gebäudehüllen von Neubauten werden heutzutage immer besser gedämmt, sind somit aber auch immer „dichter“. Moderne Technik in Form von Lüftungsanlagen sorgt nicht nur für den nötigen Luftaustausch, vollautomatisch und effizient, sondern auch dafür, dass die Bausubstanz Ihres neuen Zuhauses geschützt und bewahrt wird. Zentrale Lüftungsanlagen bieten eine besonders energieeffiziente Be- und Entlüftung, etwa die TVZ 180/280 von tecalor. Das System entzieht mittels Kreuzgegenstrom-Wärmeübertragern der Abluft Wärme, um die einströmende Frischluft damit aufzuwärmen. Bis zu 94% der Energie wird so zurückgewonnen.

In Kombination mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe punkten zentrale Lüftungssysteme gleich doppelt: Effizient und umweltfreundlich, dabei bequem in der Bedienung, sind sie eine langfristige Investition in den Wohnkomfort Ihres Eigenheims.

Zentrale Lüftungssysteme in der Übersicht

Lösung 3: Wärmepumpe und dezentrale Lüftungsanlage im Neubau

Kostenlose Energie für die Heizung in Ihrem neuen Zuhause? Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Es ist aber längst eine Selbstverständlichkeit – wenn Sie bei Ihrem Bauvorhaben auf eine Luft-Wasser-Wärmepumpe setzen, die die Außenluft als Energiequelle nutzt.

Luft-Wasser-Wärmepumpen bieten noch eine ganze Reihe weiterer Vorteile:

  • Einfache und kostengünstige Installation: ohne Erdarbeiten oder Bohrungen
  • Unbürokratischer und schneller Einsatz: keine Anträge und Genehmigungen notwendig
  • Individuell auf Ihre baulichen Gegebenheiten abgestimmt: Geräte für Innen- und für Außenaufstellung erhältlich
  • Erstklassiger Warmwasserkomfort: hohe Vorlauftemperaturen auch bei niedrigen Außentemperaturen
  • Effiziente Regelung: dank Inverter-Technologie wird die Leistung permanent an den aktuellen Bedarf angepasst
Für Ihren Neubau: Luft-Wasser-Wärmepumpen im Überblick

Hat man die kostenlos aus der Luft gewonnene Heizenergie erst einmal als wohlige Wärme in seinem neuen Zuhause, möchte man sie natürlich möglichst lange dort halten. Die immer besser werdenden Dämmsysteme unterstützen dies, verringern jedoch den natürlichen Luftaustausch ganz erheblich. Überlassen Sie die Aufgabe, dennoch für eine konstante Zufuhr von Frischluft zu sorgen, also besser einer vollautomatischen Lüftungsanlage.

Haben Sie sich als kostenbewusster Bauherr für eine effiziente Luft-Wasser-Wärmepumpe entschieden, bietet sich ein dezentrales Lüftungssytem als idealer Partner an. Ebenso wie bei der Luft-Wasser-Wärmepumpe ist der Installations- uund Kostenaufwand überschaubar. Die paarweise in der Außenwand installierten Geräte sorgen automatisch für Frischluft in Ihrem Neubau und schaffen so ein behagliches Wohnklima. Sie beugen Feuchtigkeitsproblemen vor, schützen die Bausubstanz und erhalten damit den Wert Ihrer eigenen Immobilie.

Dezentrale Lüftungssysteme in der Übersicht

* Für diese Funktion werden ggf. zusätzliche Komponenten benötigt.

** Gemäß der Bedingungen laut Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG): BEG-Einzelmaßnahmen für Bestandsgebäude und Förderung von KfW-Effizienzhäusern im Neubau bis 30.06.2021/BEG-Effizienzhäusern im Neubau ab dem 01.07.2021, Stand 30.12.2020, Änderungen vorbehalten. Mehr auf www.tecalor.de/foerderung