Austausch Ihrer Heizungsanlage mit garantierter Förderung

Der sichere Weg zur optimalen Förderung.

Das Warten hat ein Ende! Sie planen in Ihrem selbst genutzten Einfamilienhaus den Heizungsaustausch? Wir garantieren Ihnen die Auszahlung der Förderung. Einfach den Fördercheck ausfüllen und die Fördergarantie sichern.

Wie die Fördergarantie von tecalor funktioniert

Wenn die alte Heizung gegen eine umweltfreundliche Wärmepumpe getauscht wird, dann können Sie seit dem 01.01.2024 eine staatliche Förderung für Wärmepumpen von bis zu 70 Prozent in Anspruch nehmen. Die Antragsstellung wird technisch jedoch erst ab dem 27.02.2024 bei der KfW möglich sein. Wir bieten Ihnen eine Fördergarantie, mit der Sie sofort und unbeschwert mit dem Tausch der Heizungsanlage beginnen können. Das Wichtigste: Falls Ihr Antrag von der KfW abgelehnt wird, erhalten Sie die Fördersumme von tecalor. 

 

Jetzt durchstarten und nicht warten!

In wenigen Schritten zur Förderung durch den tecalor-Fördercheck.


Jetzt Fördercheck durchführen

 

Schritt 1 - Den Fördercheck durchführen

Mit dem Fördercheck können Sie überprüfen, ob Ihr Bauvorhaben überhaupt gefördert werden kann. Sobald Sie eine positive Rückmeldung erhalten, erhalten Sie per Mail ebenfalls Ihre Fördergarantie-Urkunde von tecalor.

So ist Ihre Wärmepumpen-Förderung bereits gesichert – unabhängig von der KfW.

 

Schritt 2 -tecalor Fachunternehmen auswählen und Projekt planen

Damit die Förderung sicher gelingt, wählen Sie mit Ihrem tecalor Fachpartner eine förderfähige Wärmepumpe aus und schließen Sie einen Leistungs- und Liefervertrag für die Wärmepumpen Förderung ab.

Im Anschluss erhalten Sie eine Bestätigung vom Fachpartner für den Antrag bei der KfW.

Gern sind wir Ihnen auch behilflich bei der Wahl des passenden tecalor Fachpartners. Kontaktieren Sie uns gern!

 

Schritt 3 - Den Förderantrag bei der KfW stellen

Innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der Fördergarantie stellen Sie den Antrag auf Förderung bei der KfW.

Der kostenlose Förderservice von tecalor steht Ihnen hierbei mit Rat und Tat zur Seite.

 

Schritt 4 - Projekt realisieren

Sie vervollständigen die Anträge mit Ihren persönlichen Daten und schicken sie unterschrieben und fristgerecht in voradressierten Umschlägen oder direkt online an die jeweiligen Fördermittelgeber, die daraufhin einen Verwendungsnachweis/Technischen Projektnachweis anfordern werden.

Dann braucht es nur noch ein kleines bisschen Geduld, bis die Fördermittel auf Ihrem Konto eingehen. Optional können Sie die Sunshine Energieberatung mit der Durchführung des Verwendungsnachweises/Technischen Projektnachweises per Vollmacht beauftragen. Ein Angebot finden Sie in Ihrer Fördermappe bzw. erhalten Sie zusammen mit Ihrer Fördermittelauskunft per E-Mail.

 

Geschafft! 

Damit alles erfolgreich abläuft, sollten die Baumaßnahmen bis zum 31.08.2024 umgesetzt werden. Sobald dies erfolgt ist, bestätigt das Fachunternehmen die Umsetzung. Die Unterlagen reichen Sie ein und erhalten Ihre aktuelle Förderung der Wärmepumpe von der KfW.

Das Beste an der Fördergarantie? Wenn Ihr Förderantrag der Wärmepumpe bei der KfW abgelehnt wurde, dann wird die tecalor Fördergarantie wirksam. Sie erhalten also trotzdem den versprochenen Zuschuss*, der Ihnen im Fördercheck bestätigt wurde, auch wenn die KfW Förderung der Wärmepumpe abgelehnt wird.

Ihr tecalor Team

Für Rückfragen zu unserer Wärmepumpen-Empfehlung steht unser Team zur Verfügung:

Montag bis Freitag, 8:00 bis 16:00 Uhr

Tel. 05531-99068-95088

E-Mail: anfragen@tecalor.de

*Es gelten die Voraussetzungen und Bedingungen der tecalor-Fördergarantie

> hier herunterladen

** Es gelten die aktuellen Bestimmungen der Förderrichtlinie zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Alle Aussagen u.a. zu Förderbedingungen und Förderhöhe sind unverbindlich. Das BAFA und die KfW entscheiden aufgrund ihres pflichtgemäßen Ermessens. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Fördermittel. Stand: 01.01.2024, Änderungen vorbehalten.