tecalor auf der ISH 2017

Presseinformation 01/2017

Neuste Produkte aus dem Sortiment

Die Weltleitmesse der Sanitär- und Heizungsbranche, ISH Frankfurt, präsentiert vom 14. bis 18. März 2017 Fachbesuchern aus aller Welt Innovationen und Trends der Branche. In Halle 8, Stand E32, wird der Wärmepumpen- und Lüftungstechnikhersteller Tecalor unter anderem neueste Produkte und Lösungen für eine nachhaltige Wärmeversorgung privater Eigenheime vorstellen.

Neue Luft-Wasser-Wärmepumpe TTL 3.5/4.5/8.5 ACS im Set

Mehr Planungssicherheit zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bietet Tecalor seinen Fachpartnern mit fünf Komplett-Sets. Diese vereinen jeweils eine Luft-Wasser-Wärmepumpe der TTL-Baureihe mit einem passenden Speicher und den entsprechenden Hydraulikkomponenten. Die Sets sind auf verschiedene Schwerpunkte beim Wärme- und Warmwasserbedarf ausgerichtet. Der Fachpartner hat auf diese Weise die Möglichkeit, ein in sich stimmiges System zu wählen, statt die Einzelkomponenten aufwendig auswählen zu müssen.

Neue innenaufgestellte Luft-Wasser-Wärmepumpe TTL 4.5/8.5 ICS/IKCS

Mit der TTL 4.5/8.5 ICS/IKCS präsentiert Tecalor eine neue Luft-Wasser-Wärmepumpe mit hohem Effizienzgrad. Diesen erreicht sie durch die innovative Luftführung, deren Anschlüsse zur Seite und nach hinten (IKCS) sowie nach oben (ICS) ausgerichtet werden können. Darüber hinaus wurden die Schallemissionen reduziert, was gerade in Gebieten mit enger Bebauung von Vorteil ist.

Neues dezentrales Lüftungsgerät TDL 40 WRG

Das TDL 40 WRG bietet als Nachfolger des bewährten LA 30 WRG eine dezentrale Lüftungsoption für energiesparende Gebäude. Der Pendellüfter verfügt über ein Teleskopgehäuse, das den Einbau in bis zu 800 Millimeter starkem Mauerwerk ermöglicht. Sein Wärmeübertrager aus Aluminium ist besonders wartungsfreundlich. Mit dem effizienten Lüftungsgerät werden bis zu 93 Prozent der Wärme aus der verbrauchten Raumluft zurückgewonnen.

Grüne Wärme im Großformat

Wer Wärmepumpen nur mit kleinen Eigenheimen in Verbindung bringt, die einen geringen Energiebedarf aufweisen, liegt falsch. Das zeigen die individuellen Projektlösungen von Tecalor. Dabei können mit Großwärmepumpen in Kaskadennutzung hohe Heizleistungen von bis zu 400 Kilowatt sichergestellt werden. Ob Großanlage oder kleinteiliges Gesamtkonzept – jedes Projekt hat eigene Anforderungen und wird deswegen immer von einem Tecalor-Mitarbeiter als Hauptansprechpartner betreut.

Das Tecalor-Unabhängigkeitskonzept

Die Integralsysteme der THZ-Baureihe (z.B. THZ 504) ermöglichen in Zusammenspiel mit einer Photovoltaik-Anlage und einem intelligenten Energiemanagement eine nahezu unabhängige Wärmeversorgung von Eigenheimen. Dabei wird der selbst erzeugte Solarstrom für die Wohnraumlüftung, die Warmwasserbereitung und die Wärmepumpe genutzt. Das intelligente Energiemanagement berücksichtigt aktuelle Wetterdaten. PV-Strom-Überschüsse lassen sich thermisch im Pufferspeicher zwischenlagern und stehen dann zur Verfügung, wenn sie benötigt werden. Staatliche Förderungen machen dieses Unabhängigkeitskonzept noch attraktiver.